"SHOGUN" mein neues Projekt.

  • Hallo Jungs,


    nachdem ich gestern 2Std.im Keller verbracht habe um meine Tischdrehbank aus ihrem 8 jährigen Keller dasein zu befreien,hatte ich es geschafft diese 48 Kg aber gefühlt eine Tonne schwere Maschine auf meinen Basteltisch zu stemmen.


    Ich hab so ein verflixtes jucken in den Fingern,daß ich nit widerstehen konnte ein neues Projekt zu starten."SHOGUN" so heißt mein neues Monstertruck Projekt.


    Ein tube chassi in Messing, gelötet,eigenbau Achsen,Hydraulisch gelenkt und tubeless Reifen aufpumpbar.Scale 1:8,wobei ich bei dieser Größen Bezeichnung Bauchschmerzen bekomme. Aber die meisten können mit dieser Bezeichnung, sich die Größen Ordnung besser vorstellen.
    baby
    So ähnlich stelle ich mir mein tube chassi vor,nur auf der oberen Ebene eher meinen Vorstellungen angepasst.
    LG.Udo

  • Hallo Hawk,


    musste die pic's verkleinern,damit ich diese hochladen konnte,aber ich weiß jetzt nit genau was Du in den Bildern noch sehen willst ? Das eine zeigt die grobe Richtung wo ich hin will und das Andere ein etwas verschwommenes Bild von meiner Tischdrehbank. suchend LG.Udo

  • Hi Jungs,


    war heute im neuen "großen" Baumarkt. Wollte mir 5er und 4er Messingrohr holen. Bei Anfrage wo ich es denn finden könnte,schickten mich 3 "freundliche" Mitarbeiter kreuz und quer durch den Markt,bis ich selbst darüber gestolpert bin. Ich fand nur noch 4er Rohr,man sagte mir es seien Reste und es würde nix mehr nachkommen. Ich war auch auf der Suche nach einem Backenfutter 4 Kant Schlüssel,aber hatte die och nit. Noch nit mal irgendein 4 Kantstahl mit 6 mm Kantenlänge.Sehr traurig für einen eigentlich gut sortierten Baumarkt. :sonicht:


    Habe einige Lötproben gemacht und die sehen sehr vielversprechend aus. Freue mich schon auf's löten.LG.Udo :thumbsup:

  • Ich rate dir wirklich von Messing ab. Das Teil soll ja auch etwas aushalten, habe da leider schlechte Erfahrungen gemacht hat sich alles relativ schnell verbogen.
    Wenn du Hartlöten kannst nimm am besten das 5mm nahtlos gezogene Stahlrohr von Wilms-Metall. Die haben einen Onlineshop mit riesen Auswahl und liefern schnell. Da kaufe ich alles was ich an Metallen für den Modellbau brauche.
    Gruß Andreas

  • @Udo


    Warum lädst du sie denn nicht z.B. mit directload hoch? Mache ich in allen Bauprojekten seit Jahren so. Vorher allerdings auf 800 x600 verkleinern, damit das Fenster im Thread nicht unütz breit wird...zum verfolgen deines Bau's finde ich Bilder halt besser, aber da sollte man dann eben ohne Lupe etwas erkennen können...

  • Hallo Knight , Andreas ,


    so schlecht ist Messing eigentl. nit. Natürlich ist Weichlöten nit so fest wie Hartlöten,aber wenn's man richtig macht ist es ausreichend fest. Dann kommt noch hinzu,daß dies ein an real existierende angelehnter Truck wird der auch so wie die echten Trucks bewegt. THE THING ist mal eine hohe und steile Böschung runter und hat sich bis unten überschlagen,da hat sich an den Messingteilen und überhaupt nix verbogen. Und das Ding wiegt über 8Kilo. Messing wird dagegen beim Hartlöten weich da eine höhere Temp.notwendig ist und das Messing glüht,wird es weich. Ich hab auch nit die Möglichkeit Hartzulöten. Trotzdem danke für den klasse Tip mit dem Stahlrohr. Bilder lade ich heutabend hoch,da auch nochmal recht herzlichen Dank für den Tip. @Knight Ich habe noch 2Juggernaut Achsen,aber das sind nur Platzhalter.Ich baue,dann selbst Achsen,aber soweit bin ich noch nit.


    Auf den Bildern sieht man meine ersten in Stahl gearbeiteten Kardangelenke. Früher hatte ich sie in Messing hergestellt,aber diese schlugen zu schnell aus.
    Mein angefangenes Seitenteil,aber ganz zufrieden bin ich mit dem Längslenkerhalter noch nit,denke ich werde ihn noch etwas kürzen. Bei den Kardangelenken habe ich noch etwas mit den Kreuzsegmenten experimentiert. Vorher hatte ich immer Würfel benutzt,doch das anreißen und körnen war bei diesen kleinen Teilen nit immer einfach. Ich hoffe man kann das auf einem Bild erkennen,habe ich beim 2. Gelenk ein Rundmaterial benutzt,da ich eine Vorrichtung zum mittigen bohren von Rundmaterial habe,war die Herstellung dieses Segments ein Klacks. Es hat einen besseren Rundlauf und nahezu keine Vibrationen,im Gegensatz zum Würfelsegment. Noch einfacher wäre es wenn ich ein Vierbacken Drehfutter hätte,dann wären Würfel kein Thema.LG.Udo :grosses_grinsen:

  • @Hawk
    Direck Load....ist das ein Program ?
    Ich lade und schreibe alles per smartphone,da mein oller lappi nur noch als Heizkörper dient. Wenn ja,gibt es dieses Direck Load auch als App ? LG.Udo

  • Hallo Hawk,habs gegooglet, da kann man Bilder uploaden. Ich weiß jetzt nur nit welchen Vorteil ich davon für das Forum habe. Aber da mein Laptop bald die grätsche macht,ist das ein guter Ort,alle Bilder in "Sicherheit zu bringen. :thumbsup: LG.Udo

  • Hallo Jungs,


    um weiter planen zu können,war ich auf der Suche nach Karosserien,fand aber nix. D.h. eine käme in Frage,eine Doge Ram,aber fast 50 teuronen ist mir ehrlich gesagt zu viel. Bevorzugt werden von mir Karos. als normale Picup's ohne Doppelkabine von Chevy,Dodge und Ford in Scale 1:8.
    Hat da jemand eine Idee wo ich solche Karosserien finden kann ? Danke mal im voraus. suchend


    Der Anfang ist gemacht das erste Seitenteil des tube chassi,aber noch nit fertig. Fühlt sich aber schon jetzt recht stabil an. baby

  • Hallo Andreas,


    mein Highspeed Datenpaket ist im Mom.aufgebraucht,werd's mir aber dann runterladen. Danke für den Tip. LG.Udo

  • Übers Wochenende hatte ich für's Hobby leider wenig Zeit,aber immerhin,bissl ging doch was.

  • So,nun fertig gelötet,zumindest das 1. Seitenteil. Nur noch mit dem 3 mm Stiftfräser und Schleifpapier ein wenig "Verputzen". LG.Udo :hammer:

  • Hallo Jungs,


    das 2. Seitenteil wurde aufgelegt. Es folgt noch eine Änderung an den äußeren diagonal Verstrebung,diese wird geteilt und "strebt" dann aufwärts statt abwärts. Dies ist einer besseren Kraft/Last Einleitung geschuldet.


    Kennt wer eine günstige Monstertruck Karo für 1:8,bevorzugt Picup ohne crewcap und nit kürzer als 520 mm ?
    LG. Udo

  • Hallo Jungs,


    weiter ging es aber halt nit so schnell wie ich es gerne gehabt hätte,die liebe Familie halt eben,aber dennoch bin ich zufrieden.


    Im ersten Bild sieht man die Änderung an der Verstrebung und im zweiten Bild der aktuellste Stand.


    LG. Udo

  • Hallo Jungs,


    heut wieder 'n bissi was gemacht. Langsam brauche ich eine Karo um das Rollcage anzupassen. Mein budget ist für diesen Monat aufgebraucht,werde mir aber eine Dodge Ram Karo unter den Nagel reißen und verlängern. Auf die Idee, eine eine Karo als Urmodell zu verwenden brachte mich *swarmi*,danke an dieser Stelle. :unwuerdig:
    Hab mir auch schon Gedanken über die Federbeine gemacht,diese werden als Luftfederung/Dämpfung ausgeführt,mit Ausgleichsbehälter.


    Zu dem Bild : Oben das "fertige" Seitenteil und darunter das 2. Seitenteil,es fehlen noch 4 Streben. :hammer:



    LG. Udo

  • Hi Jungs,


    so die Seitenteile sind verputzt,verschliffen und mit den ersten Verbindungsstreben verbunden.
    LG. Udo