Carson Desert Warrior xl

  • Hallo ich habe mir vor einiger Zeit einen Carson desert Warrior xl gekauft soweit ist auch alles gut.
    Jetzt meine Frage hat jemand Erfahrungen mit der Umrüstung von einen kunstoff mitteldifferenzial zahnrad auf ein Metall zahnrad


    Da meines nicht mehr das beste ist und bevor Ich nochmal ein Kunststoff zahnrad einbaue wollte ich euch mal fragen
    Danke schonmal im voraus

  • Hallo Patrix7994,
    es ist nicht unbedingt ratsam auf ein Hauptzahnrad aus Metall umzurüsten.
    Zum Einen wird dein Warrior dann etwas lauter und zum Anderen verschleißt dann dein Motorritzel unter Umständen schneller.


    Es könnte sein, dass dein Abstand zwischen Hauptzahnrad und Motorritzel einfach etwas zu groß ist (Flankenspiel). Kauf ein neues Kunststoff-Hauptzahnrad und stell das Flankenspiel korrekt ein. Etwas Verschleiß wird immer da sein!


    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
    Holger

  • Das flankenspiel habe ich jetzt eingestellt und die erste testfahrt hat das ritzel auch überstanden. Allerdings hört sich jetzt das hintere Differenzial komisch an.


    Kennt ihr ein paar gute Monstertrucks oder short course trucks die ihr mir empfehlen könnt?ich hätte gern etwas robustes was nicht gleich nach zwei ,drei Sprüngen kaputt ist, und am besten mit stahl Antriebsstrang.

  • Hi Patrix7994,
    wie meine Vorschreiber schon richtig erkannten,nimm was aus dem Hause Traxxas.
    Es ist wirklich so,das Traxxas Modelle im Punkte Inovation und Haltbarkeit die Nase ganz weit vorne haben.
    Natürlich sind Traxxas Modelle auch nicht unzerstörbar,doch bei einigermaßen pfleglicher Behandlung und Wartung haste viel Spaß mit den Kisten!
    Wie mein Nick schon erahnen lässt,hab ich einige Modelle hier stehen,vom Fiesta Ken Block,über Revo vxl ,E-Maxx,Summit,Bandit,Stampede etc und bin rundum zufrieden....
    Gruß Paco

  • Moin,
    ähm Patrix,Frage,was willst Du denn jetzt konkret haben?
    Was zum crawlen/Trialen oder zum heizen?
    Was darf es kosten?
    Was ist an Zubehör ( Lader Akkus etc) vorhanden?


    Zum Thema "kleiner Geldbeutel" hier ein Beispiel:
    Traxxas Stampede VXL 2 WD
    Das Modell ist eben ein Traxxas,beste Qualität und Verarbeitung,fährt mit 2 S bzw einem 7 Zelligen NIMH schon richtig flott mit 3 S fast schon unmöglich,Topspeed um die 100 KM/H,Wheelies bei 2 S bei 3 S kurz vom Gas und dann durchziehen,Wheelie,selbst bei fast Vollgas!!!
    Dabei ist ein Lader und ne brauchbare Funke und das alles unter 300 Euro,musste nur mal Googlen,wo es den dafür gibt,im Regelfall liegt er bei 330 etwa.
    Soviel zum Thema günstig.
    Wahrscheinlich kostet der nicht viel mehr als etwas für den "kleinen Geldbeutel"......
    Paco

  • Ich will schon was zum heizen aber halt was auch gelände tauglich ist also so in die richtung vom e maxx bzw. Summit allerdings sollte es im maßstab 1:10 bleiben.


    Mein Budget ist so 400€, also im moment besitze ich drei 2s akku ein 3s akku mit Voltcraft B6 mini Ladegerät.

  • OK,dann würde ich Dir tatsächlich zum Stampede raten.
    Es gibt ihn in 4X4 kostet aber entsprechend mehr.
    In 2 WD ist er erstaunlich gutmütig zu fahren,beim besonnenen dosieren der Bremse bricht er auch nicht aus.
    Vom den Akkus und Lader würde es auch passen,zumindest von der Zellenzahl her,ob Deine Akkus vom Maß her passen,weiss ich nicht.
    Paco

  • Okey allerdings könnte man ja mit etwas schraubensicherung da Abhilfe schaffen. Maßstab mässig habe ich da nicht drauf geschaut.
    Aber mal davon abgesehen wäre das eine alternative zu traxxas?

  • Ähm.....der G5 liegt Preislich zwischen 600 und 700 Euronen,weit ab von deinem Budget....
    der G3 um die 400...
    Also,der G5 wird wahrscheinlich genau so unfahrbar sein,wie ein Savy Flux,E-Maxx BL und Co.weil extrem übermotorisiert.
    Dafür würde ich mir den Summit holen,fahrbar,weil ein gutmütiger Antrieb verbaut ist,Bürstenmotor in 775-er Bauart und deshalb noch im 2.Gang flott durch Gemüse huscht.
    Das Highlight sind die von der Funke aus schaltbaren Sperrdiffs,erst das vordere,dann das hintere...
    Wenn ich einen Monstertruck "Artgerecht" fahren möchte,halt im Gelände,wo er hingehört,finde ich die Brushless Antriebe fehl am Platze,es sei denn,sie sind auf Drehmoment,also mit wenig KV ausgestattet.
    In Buggys,Truggys und Glattbahner völlig ok,fahr ich auch,aber in Monstern eben nicht.
    Bei Fun-Rennen fahren Buggys Kreise um meinen Flux,weil er einen sehr hohen Schwerpunkt hat.
    Gut,issn Spaßgerät,ist halt nur auf den Hinterrädern,vorne kannste abschrauben,LOL
    Der Summit verlangt allerdings nach 2 Akkus,also schon wieder schlecht fürs Budget.
    Ja ja,somit bleibt die Qual der Wahl.....
    Paco