RC Monster Truck Newbie Fragen, welcher Truck???

  • Hallo Gemeinde,


    Bin ganz neu im Forum hier. Möchte mir einen RC MT zulegen. Aber ich fange bei Null an. Hoffe ich Poste es jetzt richtig. Eventuell gibt es schon einen Anfänger Thread?

    Was möchte ich genau, worauf lege ich Wert?


    Möchte gerne einen Truck in der Art wie ein Tamiya TXT-1, TXT-2, Clod Buster, Juggernaut, Axial SMT 10, HPI Wheely King oder Traxxas Big Foot Nr.1

    Möchte schon einen schnellen Truck haben aber bin mir nicht sicher ob die von mir bevorzugten Modelle auch auf Speed ausgelegt sind bzw umgebaut werden müssten, können.


    Möchte z.b. keinen MT in Form eines Savage, Stampede von Traxxas haben. Diese Art von Trucks sind nicht schön und entsprechen nicht meinen Vorstellungen von einem richtigen RC Monster Truck. Weiß aber das der Savage usw für Speed steht im Gelände.


    Die TXT's sind Bausätze und müssten erst gebaut werden, wobei es den TXT-1 ja nicht mehr zu kaufen gibt nur noch gebraucht und dann ist er ja zusammengebaut.

    Der Wheely King und Traxxas ist ja bereits Out of The Box fertig .


    Habe einige Fragen jeweils zu den von mir genannten Modellen. Hoffe ich finde hier ein paar Antworten. Dachte auch schon , dass zum Einstieg eventuell ein Wheeely King oder ein Traxxas Big Foot reichen könnte.


    Wie seht ihr das? Was könnt ihr einem Neuling empfehlen?


    Gruß


    Christian

  • TXt, Clod Buster kannst du Geschwindigkeit vergessen. Sind scalige Modelle und Klassiker.

    Den Trx Bigfoot/Stampede kannste zum heizen nehmen, ist aber nur 2WD und hat kein scaliges Monster truck Chassis. Dafür quilt der Aftermarket mit Teilen über.

    Ein Wheely King ist auf dem Weg zu mir aber der macht Out of the Box nur Wheelies, ob der zum heizen taugt ist fraglich.


    Zwischenlösung: wie wäre es mit einem Blackfoot 2016? Ist zwar nur 2WD aber ein Klassiker und der macht mit 15t Motor sehr viel Spaß. Meiner tut das zumindest. Und rumtunen brauchst da nicht viel. weiß grad nicht obs den als RTR gibt....


    Clods, Juggers, Axia MT10 etc. sind alles scale Modelle die nicht schnell sind aber unglaublich geile Sprungphysik haben, sehr gut aussehen und rumwackeln wie echte Monster. Keines meiner Modelle ist schnell, Grund: rumwackeln wie echte Monster ;)

  • Hi,


    danke für die Infos erstmal.. rumwackeln wie echte Monster das ist gut :-) Glaube dein Geschmack geht in Richtung meinem.. Ich kann mich aktuell absolut nicht entscheiden. Was wäre denn mit nem TXT-1 gibts aktuell auf Kleinanzeigen. Auf Speed ist der auch nicht aber er gefällt mir absolut gut. Gerade der Aufbau und die Chrom Plates seitlich. Radstand usw alles genau so wie ich mir das vorstelle. Was hälst du vom TXT-1?


    Na, wäre auch von einem Black Foot 2016 nicht abgeneigt. Was hast du denn da für ein Wahnsinns Truck auf deinen Bildern. Der mit den roten Chassis Plates und den dicken breiten Reifen. Genau sowas meine ich.. Ist das Custom Made. Was für ein Grundmodell ist das?

  • Was hast du denn da für ein Wahnsinns Truck auf deinen Bildern. Der mit den roten Chassis Plates und den dicken breiten Reifen. Genau sowas meine ich.. Ist das Custom Made. Was für ein Grundmodell ist das?

    hehe :thumbup:Das ist ein Selbstbau Modell. Das sind Clod Achsen die an einem TXT-1 Chassis hängen, damals als es noch rot war.


    Ich hatte einen TXT-1 mal. Die Verschränkung war genial und er war butterweich gefedert. Das Modell ist rein äußerlich geschmackssache aber mit bisschen Bastellaune, probieren und Geld kannst du aus dem TXT einen 1a old School MT machen.

    Ich habe gleich stärkere Motoren und nen andren Regler reingehauen. Die Spurbreite (Teile) vom Clod Buster genommen (verkürzt) und ganz bestimmt!! diese ursk häßlichen/überflüssigen Stoßstangen oben am Chassis entfernt und eine große Karosserie gekauft. Die beiliegende gelbe is ja n Witz. Damit steht der TXT schon erheblich besser da.


    Wenn du einen TXT willst aber einen moderneren Aufbau bevorzugst schau dir den TXT-2 Agrios an.:thumbup:

    Wenn dus brandaktuell willst der Axial MT10, gefällt mir persönlich aber nicht so (nicht so massiv in der Optik, sehr teuer und brauchst dennoch Tuningteile).


    Kleiner und billiger (mit scale Faktor) sind dann nur der Wheely King, der MST MTX-1 (kommt Ende des jahres erst) und der Ground Punder (kriegst nur in den Staaten).

  • Okay ,


    also die im Chassis oben verbauten Stoßdämpfer am TXT-1 haben dir so nicht gefallen. Ist mir auch aufgefallen mit den Stoßdämpfern. Klar das kann man alles umbauen, aber davon habe ich noch null Ahnung, wie ich einen Truck nach meinen Vorstellungen umbauen kann. Ausser vielleicht die Reifen wechseln :-)


    Vor allem von wo bezieht man die ganzen Aftermarket Teile für das Tuning oder den austausch von hochwertigeren Teilen, Customizing eines MT's, USA oder aus Asien?


    Schaue aktuell viele Trigger King Videos auf YT. Um mir ein Bild von den schon gepimten Trucks zu machen. Da sind so viele gute Trucks dabei.


    Ja den Agrios habe ich mir auch schon angeschaut. Der wäre auch noch gut. Beim zusammenbau eines Tamiya Trucks Bausatz, kann man ja Teilweise entscheiden wie ich ihn auch rein optisch belasse? Z.b. die schwarze Abdeckung für die Side Plates, muss man nicht unbedingt verbauen, wenn es nicht gefällt. Es sei denn die Plates "müssen" Konstuktionsbedingt verschraubt werden.


    Karosserie z.b. indiviuell gestalten, nicht mit den beigelgten Decals bekleben? Also Optisch gefällt mir der Agrios gut. Da müssten dann halt noch breitere Reifen drauf, und eine andre Karosserie, Pick Up Truck Karosse.


    Was mir auch gefällt sind die 8 Druckstoßdämpfer des Agrios.


    Warum hast du dir den Wheely King geholt, gekauft? Was gefällt dir an dem Truck gut, was nicht. Was wirst du umbauen?

    Anfangs wollte ich mir den WK schon holen. Breitere Reifen drauf machen und dann erstmal damit testen rumfahren usw.. Um überhaupt erstmal nen Truck zu haben..

  • also die im Chassis oben verbauten Stoßdämpfer am TXT-1 haben dir so nicht gefallen. Ist mir auch aufgefallen mit den Stoßdämpfern. Klar das kann man alles umbauen, aber davon habe ich noch null Ahnung, wie ich einen Truck nach meinen Vorstellungen umbauen kann. Ausser vielleicht die Reifen wechseln

    Dann lies sehr viele Umbauberichte und schaue Videos an. Beschäftige dich mit deinem Wunsch-Modell.

    Die waagerechten Dämpfer sind zwar old school aber durch die Umlenkhebel ermöglichen sie eine unglaubliche verschränkung. Und sind scale noch dazu.


    Vor allem von wo bezieht man die ganzen Aftermarket Teile für das Tuning

    ebay.com rcmart.com asiatees.com und was man in google so findet. zB level3-rc oder crawfordengineering

    Z.b. die schwarze Abdeckung für die Side Plates, muss man nicht unbedingt verbauen, wenn es nicht gefällt. Es sei denn die Plates "müssen" Konstuktionsbedingt verschraubt werden.

    Die 2 Stahlplatten sind zwingend erforderlich und machen 50% der Optik aus. Die sind so ultra mega scale, das mir die Worte fehlen. :D

    War für mich der kaufgrund. Man kann aber auch Plexiglas nehmen mit der richtigen Dicke. aber die Stahplatten bringen 1) Gewcht auf den Truck und sind 2) unzerstörbar.


    Agrios gut. Da müssten dann halt noch breitere Reifen drauf, und eine andre Karosserie, Pick Up Truck Karosse.

    und so kommt eins zum anderen. Der Agrios hat andere Felgen; breite Reifen bedeuten breitere Felgen und da gibt es nur die Größe 2.6'' vom Clod Buster oder vom TXT-1. Für Clod Felgen brauchst wiederrum Clod Radachsen etc etc.

    Du bist Einsteiger, beließ dich vorher in googel, was du beachten musst und durchforste die tamiya Anleitungen, die beinhalten meist alle Antworten.

    Warum hast du dir den Wheely King geholt, gekauft? Was gefällt dir an dem Truck gut, was nicht. Was wirst du umbauen?

    Weil es ein Modell im "kleinen" 1:10 Maßstab ist, also bis 280mm Radstand. Der Aftermarkt quilt über mit Teilen und es gibt unbeschreiblich viele Umbauthemen, zum lesen und geiern. ;) Der WK hat ab Werk Starrachsen und ein verteilergetriebe und ein schönes, scaliges Chassis. Scale as fuck wie man so schön sagt. :D Ich werde das Chassis tunen, es farblich aufwerten, umgestalten, Clod Pellen draufziehen und was weiß nicht noch alles.



    Mein Tipp an dich: entscheide dich für irgendein Modell, bevorzugt Baukasten. Damit lernst du wie man Modelle baut, repariert, tunt. Weil du wirst unter Garantie zuerst nur Fehler machen, wie gewinde ausleiern, falsche Übersetzung wählen, konstruktionsbedingt Pfusch hinschustern. So wie jeder, wie ich auch aber du lernst extrem viel und verstehst dann den Aufbau eines echten Monsters. positiv

  • Die 2 Stahlplatten sind zwingend erforderlich und machen 50% der Optik aus. Die sind so ultra mega scale, das mir die Worte fehlen.

    Ja, dachte mir schon fast, dass diese verbaut werden müssen wegen der stabilität. Ja die sind schon ultra scaleig. Vielleicht sind es nur die vielen Sponsoren Sticker darauf. Die mein Bild etwas stören.. Dann lässt man diese einfach weg.


    Werde deine Tipps mal befolgen. Viel lesen, suchen, schauen, staunen :-)


    Ich mache mir auch teilweise sorgen um Optische Dinge an diversen MT's die ich erstmal weit hinten anstellen sollte.


    Denke aber das ein Bausatz eines Agrios mir bissi zu viel sein dürfte nach jetzigen Stand meines Horizontes im Bezug MT..


    Als Bausatz wäre eventeull erstmal auch was günstigers geeignet, wie du auch sagtest eventuell ein Blackfoot 2016..

  • Sponsoren Sticker darauf. Die mein Bild etwas stören.. Dann lässt man diese einfach weg.

    nananana! gogole mal nach "monster jam monster Truck" und nenne mir einen, der die nicht hat. Scale ;)

    Denke aber das ein Bausatz eines Agrios mir bissi zu viel sein dürfte nach jetzigen Stand

    Dank Tamiya Anleitung, wirklich kinderleicht zu bauen. Ist wie ne LEGO anleitung, genauso simpel, nur nich so schön bunt. :P


    Wieso versuchst es nicht mit nem billigen Wheely? Und ja, der BF 2016 wird dir gefallen, sehr simples Modell, was viel Spaß macht.



    Viel Erfolg bei deinem Vorhaben.:thumbup:

    PS: Wenn du dich für den Wheely entscheidest, dann schreibe mir mal ne PN. ;)

  • nananana! gogole mal nach "monster jam monster Truck" und nenne mir einen, der die nicht hat. Scale

    Lol, nix für ungut.

    Viel Erfolg bei deinem Vorhaben.

    PS: Wenn du dich für den Wheely entscheidest, dann schreibe mir mal ne PN.


    Danke dir für die haufen Tipps dazu. :unwuerdig: Werde berichten wenn ich mich entschieden habe, entweder hier direkt oder PN.. positiv

    Falls es ein WK wird werde ich auch bescheid geben. Da du ihn dir ebenfalls zulegen willst.

  • Erstmal herzlich willkommen hier bei uns, Chris187 !


    So wie du schreibst, wäre der TXT-1 optisch aber schon ein Highlight für dich.

    Die Dämpfer kann man sehr einfach umbauen, aber zu Lasten der Achsverschränkung, aber zu Gunsten höherer Geschwindigkeiten. Wie man es halt eben haben möchte. Aber den gibt's halt nur noch fertig aufgebaut und GEBRAUCHT! Was man nicht außer Acht lassen sollte. Das birgt auch versteckte Mängel und Restaurierungsbedarf; und da du ja noch nicht so viel Erfahrung hast, würde ich dir auch eher zum Kauf eines TAMIYA-Modells raten. Wie The Knight schon schrieb, sind die Anleitungen wirklich total einfach und logisch aufgebaut.


    Aber wir helfen gern.... :umarmung:

  • Hey Chris187,

    willkommen im Forum! In Deiner Situation war ich vor etwas über einem Jahr auch. :peace:
    Und gestern hatte ich nach etlichen Paketen aus Amerika, dem UK und aus Asien
    meine Jungfernfahrt.. Ist noch nicht fertig - aber es reicht für eine kleine Sneak-Preview...

    Tamiya_TXT-3_Blackfoot_V8.jpg


    ein TXT-1 Blackfoot V8 Custom ... kurz TXT-3 :gruebel: ?!.

    Den Baubericht und mehr Infos gibt es ganz bald auch hier!!!
    Muss nur Zeit finden...


    ABER - es hat alles so viel Spaß gemacht, dass ich auch nach dem nöcshten Truck suche.
    Ich tendiere zum Juggernaut 1 oder 2. Als Ausgangspunkt erstmal..


    Grüße, Chris

  • netter Truck, habe an meinem TXT auch weiter gemacht. An deinem Foto sieht man auch, wir stark verbastelt mit überflüssigem Plastik der Tamiya ist.:thumbdown:

    Ich habe die Plastikscheiße alles rausgehauen und stattdessen minimalst eigene Mounts verbaut.


    Dabei flog als erstes daer Hängebauch vorne raus und ich habe aus einem L-Profil aus graphit (o. ä.) mir Dämpfermounts gebaut und aus einem U-Profil Linkmounts. So siehts aus:



    Schön scale, die Linkmounts verbinden zudem die Dämpfermounts.


    Der erste Schritt ist ja immer ein Reinfall. Und die Servo wackelt wies Schwein. Habe dann heut morgen im vollen Eifer umgerüstet auf einen Winkel und diesen angepasst:



    Und man glaubt es kaum, das taugt was. :grosses_grinsen:


    Hält schön fest alles.


    Die karo-Halter habe ich ebenfalls abrasiert, weil die lassen den so übel hoch wirken. Sah furchtbar aus.

    Ich habe ebenfalls L-Profile verwendet und nutze unsichtbare Klett-Klebeflächen. :thumbup:


    Das Ganze hat den Vorteil, es sind erheblich weniger Teile, sieht scaliger aus, macht den Truck leichter und optisch "luftiger".

    Derzeit sieht mein Monster Jam Replikant so aus. Schön tief, aber wie bei tiefergelegten Autos: da gehn nochmal 2mm. ^^


    (hinten fehlen noch die Karohalter, deswegen wirkt der hinten bissl tief)